Hotline 09153-92633-0
Erlebnisreisen | Italien

Apulien – Italiens geheimnisvoller Stiefelabsatz

Reisebeschreibung

1. Tag: Anreise

Fahrt über die BAB Nürnberg – München – Brenner an die Adriaküste in den Raum Rimini/Riccione zur Zwischenübernachtung. (AE)

2. Tag: Rimini/Riccione – Raum Ostuni

Über die Adria-Autobahn erreichen Sie den Sporn des italienischen Stiefels, den Gargano, mit seinen weißgetünchten Häusern auf dem Kalksporn. Übernachtung im Raum Ostuni. Check-In im Hotel. (FR, AE)

3. Tag: Alberobello, Grotten und Polignano

Die erste Etappe führt Sie zu den Grotten von Castellana. Bewundern Sie die Höhlen und Einbuchtungen mit ihren Stalaktiten und Stalagmiten. Anschließend besuchen Sie die geheimnisvollen Trulli-Rundsteinbauten in Alberobello. Nachmittags wartet Polignano a Mare auf Sie. Wie ein Schwalbennest klebt der kleine bildhübsche Ort mit den weiß gekalkten Häusern malerisch an den Klippen der Adriaküste. Der Tag wird mit einem köstlichen Eis abgerundet. (FR, AE)

4. Tag: Castel del Monte und Trani

Treten Sie ein in die mysteriöse Welt des Mittelalters mit dem Besuch des Stauferschlosses Castel del Monte. Gebaut auf einem Hügel von Kaiser Friedrich II. ist es ein architektonisches Meisterwerk mittelalterlicher Baukunst. Nachmittags genießen Sie die Meeresbrise in der mittelalter­lichen Hafenstadt Trani, die besonders für die Kreuz­fahrer, auf ihrem Weg in den vorderen Orient, von Bedeutung war und besuchen die Burg, die Kathedrale, den Uhrenturm und das jüdische Viertel mit Synagoge. (FR, AE)

5. Tag: Lecce und Otranto

Theatralisch gibt sich die Barockstadt Lecce. Aufwendig ziselierte Ornamente von Blumen, Obst und Tieren schmücken die Fassaden von zahl­reichen Palästen und Kirchen. In Otranto bestaunen Sie die bemerkenswerten Festungsanlagen, die aus dem Meer emporragen und einst die Stadt schützten. (FR, AE)

6. Tag: Die Felsenstadt Matera

Nach einem Spaziergang am Rande des Gravina Canyons, mit spektakulären Ausblicken, besuchen Sie die Altstadt Materas. Bis in die 50iger Jahre des letzten Jahrhunderts lebten die Menschen in dieser ältesten Stadt Italiens, in Stein gehauenen Felsenwohnungen, die auch seit 1993 zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen. Ein Imbiss mit regionalen Spezialitäten in einem „Höhlenrestaurant“ rundet den Tag ab. (FR, AE)

7. Tag: Raum Ostuni – Raum Rimini / Riccione

Auf einer schönen Strecke, vorbei an Pescara und Ancona, geht es nordwärts. Gegen Abend er­reichen Sie den Raum Rimini zur Übernachtung. (FR, AE)

8. Tag: Heimreise

Schöne erlebnisreiche Tage sind zu Ende. Ehe Sie Italien verlassen Abstecher zum Gardasee nach Bardolino – über die Autobahn nach Franken zurück. (FR)

Termine und Preise

15. - 22. Oktober 2022:

DZ p. P.1.099,00 EUR
Einzelzimmer p. P.1.229,00 EUR