Hotline 09153-92633-0
Erlebnisreisen | Frankreich

Einmal Korsika, immer Korsika!

Reisebeschreibung

„Man kann mir die Augen verbinden und die Ohren verschließen und ich würde meine Heimat Korsika allein am Duft erkennen“. Überzeugen Sie sich selbst davon, dass dieser Ausspruch des wohl berühmtesten Korsen aller Zeiten – Napoleon Bonaparte – keineswegs übertrieben ist. Die laue Luft riecht nach den Blüten der Macchia. Das üppige, dichte immergrüne Buschwerk, bedeckt die gesamte Insel. Dennoch ist die Landschaft Korsikas keineswegs eintönig, sondern so vielfältig, dass ein altes Sprichwort besagt: „Ein Vogel könne die Insel in wenigen Stunden überfliegen, ein Fisch umrunde sie an einem Tag, aber der Besucher könne sie in einem Jahr nicht kennenlernen“.

Wilde Gebirge, steile Küstenabschnitte, sanfte Buchten und eine pikante Küche mit einem kräftigen Wein laden sowohl zum Aktivwerden als auch zum Entspannen ein.

1. Tag: Anreise an die italienische Versiliaküste

Fahrt über die Autobahn München - Brenner und vorbei am Gardasee und Verona erreichen Sie am Ende dieses ersten Reisetages die italienische Versiliaküste – Check- in im Hotel. (AE)

2. Tag: Livorno – Bastia – Cap Corse – Bastia/Umgebung

Sie fahren früh morgens mit der Fähre von Livorno nach Bastia, der ehemaligen Hauptstadt Korsikas und genießen Ihr Frühstück in aller Ruhe an Bord. Anschließend starten Sie zu einer Rundfahrt um das Cap Corse, der Nordspitze Korsikas, die auf einzigartige Weise die landschaftliche Vielfalt der Insel widerspiegelt. Saugen Sie die ersten Eindrücke der abwechslungsreichen Natur auf. Im Osten finden Sie wunderschöne Badebuchten zwischen schroffen Felsen. Sie durchqueren das etwas karge Landesinnere des Caps und kommen zum westlichen Teil, der durch fjordartige Einschnitte sein Landschaftsbild ständig verändert. Über Patrimonio erreichen Sie Saint-Florent und Ihr Hotel im Raum Bastia. (FR, AE)

3. Tag: Bastia/Umgebung – Porto – Ajaccio/Umgebung

Sie verlassen Ihr Hotel am Morgen und starten zur landschaftlich schönsten Tour auf Korsika. Diese traumhafte Strecke wird auch als "Tour der Superlative" bezeichnet. Sie fahren bis nach Francardo in das Landesinnere und folgen dem Verlauf des größten Flusses Korsikas, dem Golo. Sie durchfahren die atemberaubende Schlucht Scala di Santa Regina und kommen zum höchsten Stausee der Insel, nach Calacuccia. Durch den Wald mit den größten Lariciokiefern, dem Valdo Niello, erreichen Sie den höchsten Pass, den Col de Vergio. Sie fahren nun wieder abwärts und passieren die tiefste Schlucht, die Spelunca-Schlucht, bevor Sie an den wohl schönsten Golf, den Golf von Porto, kommen. Die nun folgenden Kilometer gehören zweifelsfrei zu den herrlichsten, die es auf der Insel gibt. Blutrote Felsen stürzen in das tiefblaue Meer und die schmale, kurvenreiche Straße schlängelt sich eng an die Berge. Dieses Naturschauspiel gilt es zu genießen. (FR, ME, AE)

4. Tag: Ajaccio/Umgebung – Bonifacio – Porto Vecchio/Umgebung

Ihr Weg führt Sie zunächst in eines der ursprünglichsten Dörfer der Insel – Sartene. Gegen Mittag erreichen Sie die Südspitze Korsikas, den bezaubernden Ort Bonifacio. Ein wunderschöner Naturhafen und eine überwältigende Altstadt machen den Ort so sehenswert. Der Ausblick auf die bizarr geformten Felsen im tiefblauen Meer vor Bonifacio lohnt sich. (FR, AE)

5. Tag: Porto Vecchio/Umgebung – Versiliaküste

Weiter entlang der Ostküste, vorbei an Badeorten wie Favone, Ghisonaccia und Moriani Plage erreichen Sie Bastia. Genießen Sie heute Morgen noch einen Kaffee auf der Place Saint-Nicolas, direkt am Hafen von Bastia gelegen und schauen Sie den Korsen beim Boule spielen zu. Gegen Mittag verlassen Sie die wunderschöne Insel und fahren zurück nach Italien. Check-in im Hotel an der Versiliaküste (FR, AE)

6. Tag: Heimreise

Mit zahlreichen neuen Eindrücken im Gepäck geht es wieder nach Hause über die Autobahnen zurück nach Deutschland. (FR)

Termine und Preise

13. - 18. Mai 2019:
Doppelzimmer899,00 EUR
Einzelzimmer1.039,00 EUR