Hotline 09153-92633-0
Rundreisen | Polen, Tschechische Republik, Slowakei

Städtetraum und die Hohe Tatra

Breslau – Krakau – Zakopane und Hohe Tatra

Reisebeschreibung

1. Tag: Anreise Breslau

Fahrt über die Autobahn Dresden – Görlitz nach Breslau. Hier treffen Sie im Laufe des Nachmittags im „Venedig Polens“, wie Breslau auch genannt wird, ein. Nutzen Sie die Zeit zu einem ersten Bummel durch diese tolle Stadt mit ihrem gemütlichen Flair. Rund um den historischen Marktplatz zählt man einige hundert Kneipen, Klubs und Restaurants, die den Abend nicht langweilig werden lassen. (AE)

2. Tag: Breslau – Krakau

Entdecken Sie mit Ihrer Reiseleitung die Schönheiten Breslaus. Über zwei Jahrhunderte lang gehörte die Stadt auf 12 Inseln den Habsburgern. Von ihrer reichen Vergangenheit zeugen die vielen prachtvollen Bauwerke in der Altstadt und auf der Dominsel. Schmuckstück ist der Marktplatz, der von wunderschönen Bürgerhäusern und Restaurants geziert wird. Im Anschluss fahren Sie weiter in die alte Königsstadt Krakau. (FR, AE)

3. Tag: Krakau erleben

Sie verbringen den Vormittag in Krakau. Die alte Hauptstadt Polens ist noch heute das kulturhistorische Zentrum und die schönste Stadt des Landes. 1978 wurde die Altstadt von Krakau in die Liste des Welterbes der UNESCO aufgenommen. Nutzen Sie den Nachmittag für eigene Erkundungen, z. B. für einen Besuch des Wawel. Der Wawelhügel ist eine Anhöhe am Rande der Altstadt, auf dem sich das gleichnamige Schloß mit Kathedrale, Krönungsstätte und Grabmal vieler polnischer Könige befindet. Oder genießen Sie die freie Zeit auf dem Hauptmarkt von Krakau. Er ist mit seinen Maßen von 200 m x 200 m einer der größten Marktplätze Europas. Im 13. Jh. angelegt, hatten die damals „nur“ rund 3.000 Einwohner eine Menge Platz sich hier auszutoben. Heute locken zahlreiche Cafés und Restaurants, sowie die Tuchhallen und die Marienkirche Städteliebhaber aus aller Welt an. (FR, AE)

4. Tag: Krakau – Zakopane – Hohe Tatra

Am Vormittag fahren Sie weiter nach Zakopane. Zakopane ist einer der bekanntesten Kurorte Polens, deren alter Stadtkern seinen ursprünglichen Charakter weitgehend bewahren konnte. Hier legen Sie eine kleine Rast ein, bevor es weiter in den Norden der Slowakei geht – in die Hohe Tatra. Das kleinste Hochgebirge der Welt verzaubert Sie mit den atemberaubenden Aussichten auf die Täler und die wild zerklüfteten Berge. (FR, AE)

5. Tag: Rundfahrt Hohe Tatra

Entdecken Sie die Hohe Tatra, die Ihnen ihre großartige Berglandschaft mit vielen Felshöhlen und kristallklaren Gebirgsseen präsentiert. Besuchen Sie die historische Stadt Kezmarok. Hier können Sie eine der schönsten Holzkirchen Europas besichtigen (Eintr. exkl.). Das barocke Interieur der evangelischen Artikularkirche sowie die Kirchenorgel mit ihren künstlerischen Pfeifen sind aus Holz gefertigt. Anschließend besteht die Möglichkeit mit der Kabinenseilbahn zum Bergsee Skalnate pleso (Steinbachsee) zu gelangen, ursprünglich bekannt als Lomnitzer See. Am Abend Einkehr in ein typisches slowakisches Koliba-Restaurant, in dem Sie mit Folkloremusik und kulinarischen Spezialitäten am offenen Feuer verwöhnt werden. (FR, AE)

6. Tag: Pieniny-Nationalpark

Heute Ausflug in den wunderschönen Pieniny-Nationalpark an der Grenze zu Polen. Sie fahren auf der Panoramastraße zum Nationalpark von Pieniny. Im Herzen des Gebietes besichtigen Sie das ehemalige Karthäuserkloster Cerveny Klastor (Rotes Kloster) aus dem 14. Jh. Anschließend nehmen Sie an einer romantischen Floßfahrt auf dem Grenzfluss Dunajec teil, die Sie entlang der Kalkfelsen und Wälder führt und bei der Sie alle Eindrücke nochmals in Ruhe auf sich wirken lassen können. Keine Bange! Die Fahrt ist vollkommen sicher, da die Dunajec ruhig fließt und nicht mehr als einen Meter tief ist. Die Flöße werden von je einer Person mit einem langen Stab gesteuert. Nach der Floßfahrt empfehlt sich eine Einkehr in einem Restaurant zum Mittagessen. Hier können Sie sich eine Schafhirtenjause mit einem slowakischen Schnaps, Haluschki und einem Getränk servieren lassen (exkl.). Am Nachmittag bleibt Zeit, den Pieniny-Nationalpark zu erkunden. (FR, AE)

7. Tag: Hohe Tatra – Prag

Sie verlassen die Hohe Tatra über Brünn und am Abend erwartet Sie Prag, die Goldene Stadt an der Moldau. (FR, AE)

8. Tag: Prag – Heimreise

Am Vormittag Stadtführung durch Prag. Nach einer kleinen Rundfahrt schlendern Sie anschließend durch die schmalen pittoresken Gassen der Altstadt. Ihre Route führt Sie am Altstädter Rathaus mit der astronomischen Uhr vorbei zur Karlsbrücke mit einem kurzen Halt bei der populären Statue des Johann von Nepomuk, wo Sie einen Wunsch aussprechen können, der hoffentlich auch in Erfüllung geht. Ihre Tour endet schließlich auf dem Wenzelsplatz, der das Zentrum der Neustadt bildet. Ihre spannende und ereignisreiche Reise geht zu Ende. Mit im Gepäck haben Sie viele tolle Reiseeindrücke, die Sie noch lange an die schöne Zeit erinnern werden. Rückfahrt am Nachmittag nach Franken. (FR)

Termine und Preise

10. - 17. August 2019:
Doppelzimmer949,00 EUR
Einzelzimmer1.124,00 EUR

Frei wählbare Zusatzleistungen

Eintritt Marienkirche Krakau5,00 EUR
Eintritt Wawel Kathedrale und Gruft6,00 EUR
1 x Schafhirtenjause als 1-Gang-Mittagessen inkl. 1 Schnaps und 1 Getränk (Bier, Wein, alkoholfreies Getränk) In einem Restaurant in der Hohen Tatra12,00 EUR
Eintrittspaket Hohe Tatra: 1 x Seilbahnfahrt zum Steinbachsee (auf und ab), 1 x Eintritt Holzkirche Kezmarok35,00 EUR